Die Mitglieder des Vereins der Vogelliebhaber Schwabach waren trotz der Coronakrise und ausgefallenen Aktivitäten sehr fleißig und züchteten in diesem Jahr wieder viele Vögel, die zum Teil in freier Natur von dem Aussterben bedroht sind.

Unsere Mitglieder und Züchter sind mit vollem Herzblut bei der Sache.

Neben Johann Alexi, Michael Heckl, Horst Gaimann und Roland Gasteiger war auch unser Ehrenmitglied Reinhold Hartl wieder erfolgreich bei der Zucht von den großen sehr seltenen Molukkenkakadus, Gelbhauben- und Rosakakadus sowie Graupapageien.

Allen Widrigkeiten zum Trotz, konnten mit Kreativität und vereinten Kräften einige Veranstaltungen und Arbeitsdienste durchgeführt werden. So wurde zum Beispiel im Vereinsheim so manches auf Vordermann gebracht und auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Einiges blieb jedoch unerledigt und wird die Mitglieder im neuem Jahr beschäftigen, wie zum Beispiel die Überarbeitung unserer Ausstellungskäfige.

In diesem Jahr können wir auch 3 Jubilaren gratulieren: Thomas Mulzer für 40 Jahre treue Mitgliedschaft, Josef Fichtner für 50 Jahre und Siliva Janich für 25 Jahre.

Zum bedauern aller, konnten wir unseren Jahreshöhepunkt die „Große Vogelausstellung“  im November, in der Johannes-Kernschule nicht durchführen.

Auch das Kükenschlüpfen im Stadtmuseum an Ostern, vorbereitet vom Vogelverein Schwabach, musste wegen Corona leider ausfallen. Der jetztige Vorstand, Thomas Schäf, freut sich mit seinen Mitgliedern auf das nächste Jahr und lädt alle Schwabacher, Freunde und Gönner zu den hoffentlich möglichen Veranstaltungen im nächsten Jahr ein. Es bleibt zu hoffen, dass dann auch wieder unsere große Vogelausstellung präsentiert werden darf.

Wir wünschen allen Schwabachern ein gesundes glückliches Jahr 2021.